Pah, puny universe, be changed!

Ich wiederhole mich: Zur Zeit ist zuviel (relevantes) los, so privat, da wird dann leider nicht gebloggt. Habe noch etwas in petto. Derweil etwas sehr lustiges von Heinz von Foerster:

„Ich brauche vielleicht eine Minute, um Ihnen den Unterschied zwischen den trivialen und den nichttrivialen Maschinen schmackhaft zu machen.

Triviale Maschinen sind die Maschinen, die immer wieder auf dieselbe Eingabe dieselbe Ausgabe geben. Es sind also Maschinen, bei denen auf die Frage >>2×2<< sofort >>4<< hinten rauskommt, die bei >>3×3<< sofort das Ergebnis >>9<< verkünden. Sollte es einer solchen Maschine unterlaufen, daß sie bei >>2×2<< auf das Ergebnis >>5<< kommt, dann schmeißen sie diese Maschine sofort weg oder geben sie an ihren Comuterhändler zurück.

Ein anderes Beispiel. Sie bekommen ien Auto mit der Garantie, die besagt, das Auto fahre Sie fünf Jahre lang durch die Welt wie zu dem Zeitpunkt, als Sie es gekauft haben. Zum Beispiel fünf Jahre Garantie hat so eine triviale Maschine. Und nun das: Sie steigen in das Auto ein, Sie fahren aus der Garage heraus und schon fällt das erste Hinterrad heraus. Auf der Stelle sagen Sie: >>Was ist da los? Sollte mein Auto eine nichttriviale Maschine sein?<< Dann schicken Sie nach einem >>Trivialisateur<<, der auch kommt, bewaffnet mit einem Schraubenzieher und, Gott sei Dank, möglichst schnell ist das Auto wieder trivial.

Leider hat sich die westliche rationalistische Tradition so in die Trivialisationsoperation verliebt, daß alles trivialisiert werden muß, seblst unsere Kinder. Stellen sie sich vor, Sie fragen Ihren Sohn: >>Sag einmal, wieviel ist 2×2?<< und er sagt >>grün<<. Was passiert? Sie schicken ihn in die staatliche Trivialisationsanstalt, damit er dann später immer >>4<< sagt.

…Ein paar Worte über die nichttrivialen Maschinen. Die nichttriviale Maschine ist eine Maschine in der Maschine. Das bedetet, wenn ich einmal mit dieser Maschine operiere, hat diese Maschine sich schon – innerlich – geändert und wurde durch diese Operation eine andere Maschine. Zum Beispiel kännte ich ohne weiteres sagen >>Wieviel ist 2×2?<< und sie sagt >>grün!<< Dann sag ich: >>Nein, das ist doch blau<< und sie sagt >>Nein, das ist doch 4!<< Oder so ähnlich. Eine Maschine, die Sie verblüfft, was immer sie auch macht, die stets macht, was Sie nicht erwarten, das ist genau das Faszinierende. …

Jetzt muß ich noch zum Verhältnis zu meinen Maschinen sprechen. Ich habe hier einen seltsamen Vorschlag. Wenn man mich fragt: >>Heinz. was sind deine Maschinen?<<, dann antworte ich: >>Ich bin meine Maschine! Ich bin meine Maschine<<, denn, wenn ich jetzt zum Beispiel wissen will, wieviel Uhr es ist, nimmt meine Maschine das in die Hand, meine Maschine schaut auf diese Scahe, sagt: >>Heinz, du hast noch 7 Minuten Zeit zu reden.<<

Wenn ich jetzt die Vernetzung in ein globales, nein, in ein univesales Verhältnis setze, ich bin vernetzt mit dem Universum, also jetzt werde ich, wie Sie sehen, das Universum ändern. [Dreht an seiner Uhr.]

Haben sie gesehen: anderes Universum, anderes Univerasum. Wenn man das versteht, daß man ununterbrochen das Universum ändert, fühlt man sich ganz anders – im Universum. Dann ist es das Opfer und nicht ich. … Dann kann ich versuchen, mich selber zu verstehen. Trotzdem lasse ich mich von dieser Verführung nicht verführen. Denn ich selber weiß von mir, daß ich eine nichttriviale Maschine bin. Und von daher ist Hoffnung, daß ich mich verstehen werde, einfach nicht zu erfüllen.“

Selbst zu besitzen in: Short Cuts, eine Reihe vom 2001 Verlag. Band 5: Heinz von Foerster.

Ansonsten beschäftig(t)e ich mich (weiterhin) mit Luhman, Bewerbungsgesprächen, sozialer Umstrukturierung, Urlaub, Krankheit und der Documenta.

Prost!

0 Responses to “Pah, puny universe, be changed!”



  1. Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s





%d Bloggern gefällt das: